Open Arms organisiert Nachbarschafts-Café im blauen Haus

Foto: Peter BarberOpen Arms-Geschäftsführerin Birgit Rajski spielt im blauen Haus mit Kindern Memory.

Auf den Donnerstag freuen sich die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft „Am Radeland“ in Harburg besonders: Von 16 bis 18 Uhr organisieren die engagierten Helfer von Open Arms, der gemeinnützigen Gesellschaft des benachbarten hit-Technoparks, das Nachbarschafts-Café im blauen Haus der Einrichtung. Auch Basel aus dem Irak kommt mit seiner Frau Awras und den vier Kindern Abdul, Gharsaq, Mariam und Omar dazu – vor allem wegen der Gespräche mit anderen Flüchtlingen, aber auch mit den deutschen Nachbarn und den freiwilligen Helfern. Awras hat extra einen Kuchen gebacken.

Zehn Monate war die Familie auf der Flucht, ließ Haus und die eigene Apotheke zurück. Ehefrau Awras war hochschwanger und brachte kurz nach der Ankunft in Hamburg Sohn Omar zur Welt. „Ich werde ab nächsten Monat intensiv deutsch lernen und ein Praktikum bei Beiersdorf beginnen“, sagt Ehemann Basel in perfektem Englisch. Seine großen Kinder gehen alle in Harburg zur Schule, sprechen bereits sehr gut Deutsch und dolmetschen manchmal für Mama und Papa.


Im blauen Haus – alle anderen Gebäude der Unterkunft sind rot angestrichen – sind die Verwaltung und die Gemeinschaftsräume untergebracht. Draußen toben die Kinder aus Syrien, dem Irak, Somalia und Afghanistan. Ihre Eltern haben einen freien Nachmittag. 50 der Kinder sind unter zehn Jahren. Die Betreuer von Open Arms haben sich unter Regie von Leiterin Birgit Rajski  viele Spiele und Mitmachaktionen ausgedacht. Demnächst soll sogar ein Chorprojekt gestartet werden. Open Arms wurde auf Initiative von Christoph Birkel gegründet, Geschäftsführer des hit-Technoparks. Er hat auch Birgit Rajski als Geschäftsführerin von Open Arms eingestellt – ein Paradebeispiel für soziale unternehmerische Verantwortung, praktiziert an einem besonders akuten Thema. pb

Wie auch Sie Open Arms helfen können

Die Open Arms gGmbh ist eine gemeinnützige Einrichtung und deshalb auf Hilfe angewiesen. Willkommen sind Geld- und Sachspenden. Wer als freiwilliger Helfer und Lotse ausgebildet oder eingesetzt werden will oder als Firma Jobs anbieten möchte, ist bei Open Arms richtig.

Kontakt:
Birgit Rajski

Telefon: 040/790 12-358
Mail: b.rajski@open-arms.net