LSH in Hittfeld: Lars Wagener übernimmt Vorstandsvorsitz

Lars Wagener

Die Laurens Spethmann Holding (LSH) in Hittfeld meldet eine Top-Personalie: Am 1. März dieses Jahres hat Lars Wagener wie geplant nach mehrmonatiger Einarbeitungszeit den Vorstandsvorsitz übernommen. Michael Spethmann kehrt im dritten Quartal 2019 in die Aufsichtsratsführung der LSH zurück und löst dort Prof. Dr. Uwe Schlick ab.

„Wir sind überzeugt, dass Lars Wagener die richtige Person an der Führungsspitze unseres Familienunternehmens ist“, sagt Michael Spethmann, Mitinhaber in vierter Generation. „Er besitzt ein sehr gutes Gespür für unsere gewachsenen Werte, und wir sind sicher, dass er die LSH mit seiner langjährigen Erfahrung und seinen Kompetenzen weiterentwickeln wird.“ Gemeinsam mit seinem Bruder Jochen Spethmann, der ebenfalls im Aufsichtsrat tätig ist, wird Michael Spethmann die weitere Entwicklung der LSH eng begleiten. Das Unternehmen mit dem Stammsitz in Hittfeld ist Deutschlands führender Teeanbieter (Meßmer und Milford). Jahresumsatz 2017: 483 Millionen Euro.

Anzeige

Lars Wagener ist seit mehr als 20 Jahren in der Konsumgüterbranche, speziell im Lebensmittelsektor, tätig und hatte unter anderem die Geschäftsführung bei Danone sowie die Geschäftsführung Marketing und Vertrieb bei Griesson – de Beukelaer inne. Vor seinem Eintritt in den LSH-Vorstand leitete er mehrere Länder innerhalb der Greenyard Gruppe von Bremen aus. Die langjährige Erfahrung in Vertrieb und Marketing sowie in der Führung auch von mittelständischen Unternehmen qualifizierten Lars Wagener für seine neue Position. Er zeichnet bei der LSH für Strategie, Vertrieb, Marketing, Personal, Qualitätssicherung sowie Public Relations verantwortlich. Markus Hedderich ist weiterhin für die Supply Chain (Produktion, Logistik, Einkauf, Technik) und Johannes Niclassen für IT, Finanzen, Recht, Qualitätsmanagement sowie Nordgetreide verantwortlich.

Web: https://www.lsh-ag.de/de