Sparkassen-Mitarbeiter beschenken Kinder und junge Familien

Foto: Sparkasse Harburg-BuxtehudeElisabeth Schirm-Behrend, Hebamme; Sonja Ubländer, Leiterin Familienzentrum; Cornelia Franke, Hebamme sowie Lena und Mija, Töchter von Frau Ubländer (v.l.), freuen sich mit Jörn Stolle, Direktor Regionalbereich Ost (2. v. r.) und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sparkassen-Beratungscenters in Winsen über die diesjährige Weihnachtsspende. || Foto: Sparkasse Harburg-Buxtehude

4000 Euro für die Projekte „Schreibaby-Ambulanz“ und „Emotionale Erste Hilfe“.

Die diesjährige Weihnachtsspende der Mitarbeiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude steht unter der Überschrift „Kinder und junge Familien“ und beträgt insgesamt 10.000 Euro. Im Landkreis Harburg erhält das Familienzentrum Winsen e. V. 4000 Euro für die Projekte „Schreibaby-Ambulanz“ und „Emotionale Erste Hilfe“. Junge Eltern erhalten hier Hilfe in belastenden Situationen.

„Ich war sofort Feuer und Flamme, als ich mit Frau Ubländer, der Leiterin des Familienzentrums, ins Gespräch kam und hörte, wie sich ehrenamtlich im Familienzentrum für hilfsbedürftige Familien engagiert wird. Familien, denen es nach der Geburt eines Kindes  nicht gut geht, die tagtäglich viele anstrengende ‚Kämpfe‘ austragen werden äußerst fürsorglich unterstützt. Hier wusste ich unsere Weihnachtsspende sofort in guten Händen“,

Anzeige

beschreibt Jörn Stolle, Direktor Regionalbereich Ost, seine Eindrücke von dem unterstützten Projekt.

„Das Familienzentrum ist in Winsen Dreh- und Angelpunkt für junge Familien. Gerade dann wenn der Start in eine junge Familie nicht optimal verläuft, insbesondere im emotionalen Bereich. Hier wird immer wieder konkret Hilfe benötigt, insbesondere für Familien, die finanziell nicht so gut dastehen. Die Schreibaby-Ambulanz ist dringend auf Spendengelder angewiesen, um die Unterstützung für die Familien leisten zu können. Wir freuen uns und sind begeistert über die großzügige Förderung durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude“,

so Sonja Ubländer, Leiterin des Familienzentrums.

In Buxtehude wird der Förderverein des Familienbildungszentrums, FaBiZ Buxtehude e. V., mit 4000 Euro unterstützt. Das Geld wird u. a. für Vorträge zum Thema „Tipps für den Erziehungsalltag“ sowie für eine Mutter-Kind-Gruppe für Bedürftige verwendet.

Der DRK Kreisverband Harburg e. V. erhält 2000 Euro für das Projekt „Kinderteller“ in Neuwiedenthal. Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 14 Jahren jeden Sonnabend und Sonntag ein kostenloses Mittagessen.

Die Weihnachtsspende der Sparkasse Harburg-Buxtehude ist eine Spende der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an karitative Einrichtungen. Seit vielen Jahren verzichten sowohl die Mitarbeiter als auch die Pensionäre sowie die Mitglieder des Verwaltungsrates der Sparkasse auf persönliche Weihnachtsgeschenke durch die Sparkasse. Stattdessen werden karitative Einrichtungen im Geschäftsgebiet unterstützt.