Premiere: Artie-Innovationspreis geht nach Stade und Buchholz

Foto: Wolfgang BeckerEine Drone vor dem Buch­holzer Gründungszentrum ISI. Foto Wolfgang Becker

Im Rahmen ihres 2. Fachkongresses unter dem Leitmotiv „Mit Innovationen Zukunft gestalten“ hat die ARTIE, das regionale Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung, in Osterholz-Scharmbeck erstmals den ARTIE-Innovationspreis an Unternehmen verliehen, die sich auf beeindruckende Weise durch ihre Innovationskraft und ihr Potenzial zur Bildung eines Profils auszeichnen. Schirmherr der Auszeichnung ist der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies: „Die Region Nordost-Niedersachsen besitzt eine Vielzahl kleiner und mittlerer Unternehmen, die sich in einem ständigen Wettbewerb behaupten müssen. Es zählen ein klares Profil, unverwechselbare Stärken und die Fähigkeit, Innovationen hervorzubringen.“

Ausgezeichnet wurde in der Kategorie „Innovation – etabliert!“ die Segelwerkstatt Stade GmbH. Das 1985 gegründete Unternehmen befasst sich mit der Entwicklung und Herstellung von Segeln – jedes Segel wird individuell nach Kundenanforderung konzipiert und berechnet und stellt eine Neuentwicklung dar, das gilt sowohl für Segelgeometrie als auch Material. In der Kategorie  „Innovation – zukunftsweisend“ siegte das Buchholzer Unternehmen service-drone.de GmbH. Das von Volker Rosenblatt und Oliver Knittel im März 2011 gegründete Unternehmen hat es mit mehr als 400 verkauften Systemen aus dem Stand geschafft, zum Branchenführer im Bereich professionell fliegender Kameras für die zivile Nutzung zu werden. Die Fluggeräte der service-drone.de GmbH gelten als weltweit führend hinsichtlich ihrer technologischen Leistungsfähigkeit. Dies ist hauptsächlich auf die selbst entwickelte und weltweit einzigartige Flug-regelung und Kamerasteuerung zurückzuführen. Service-drone.de ist
Mieter im Buchholzer Gründer- und Business-Zentrum ISI.