Harburg Kalender 2019

Foto: CityManagement HarburgFoto: CityManagement Harburg e. V.

Würdigung für Thomas Völsch.

Mit zwölf eindrucksvollen Fotos, die der ehemalige Bezirksamtsleiter auf Facebook gepostet hat, ist der Kalender ein echter Hingucker und gelungenes Unikat. Ab Ende Mai ist der neue Harburg Kalender, den das MarketingBoard Harburg herausgibt, im Handel erhältlich.

Der fünfte Harburg Kalender entstand in Gedenken an den ehemaligen Bezirksamtsleiter Thomas Völsch. Er war nicht nur ein leidenschaftlicher Politiker, sondern auch ein hingebungsvoller Fotograf. Melanie-Gitte Lansmann:

„Mit seinem einzigartigen Gespür für Licht und Stimmung hielt er besondere Augenblicke für Harburg fest und teilte sie in den sozialen Medien. Mit diesem Kalender können seine Fotowerke auch in den Wohnzimmern der Harburger landen.“

Die Bilder zeigen Harburgs schönste Ecken; vom Hafen und dem Rathaus bis zur alten Harburger Elbbrücke – Thomas Völsch warf seinen liebevollen Blick auf Harburg. Das sind mehr als gelungene Schnappschüsse. Der Kalender ist eine bleibende Würdigung an eine herausragende Persönlichkeit, dessen Veröffentlichung Thomas Völschs Familie ausdrücklich zustimmte.

„Thomas ist immer ein Mann gewesen, den man gerne getroffen hat. Weil er zuhören konnte, ohne beliebig zu sein, weil er führen konnte und alle mitnahm, weil er leidenschaftlich Politik machte und genau wusste für wen“,

sagte Olaf Scholz, ehemaliger Erster Bürgermeister von Hamburg in seiner Trauerrede. Thomas Völsch galt als Menschenfreund und wurde von allen als Bezirksamtsleiter geschätzt. Dieses Amt bekleidete er von Anfang 2012 bis November 2017. Das Hospiz für Hamburgs Süden lag ihm besonders am Herzen. In dieser Einrichtung verbrachte er seine letzten Tage. Aus diesem Grund bat seine Familie darum, das Hospiz zu unterstützen; die Erlöse des Kalenderverkaufs gehen deshalb anteilig an das Hospiz für Hamburgs Süden.

Der Harburg Kalender wird im DIN-A3-Hochformat gedruckt, startet mit einer Auflage von 1000 Stück und ist ab Mai für 14,95 Euro in der Harburg Info in der Hölertwiete 6 und im Handel erhältlich.

Es sind Aufnahmen, die beeindrucken und vielleicht auch bald die Wände der Harburger schmücken. Fotos aus allen Jahreszeiten: von der alten Süderelbbrücke an einem eisigen Januarmorgen, über den illuminierten Binnenhafen bei der Nacht fder Lichter, der stimmungsvollen Deichlandschaft mit seinen wolligen Bewohnern bis hin zum weihnachtlich geschmückten Rathausplatz.