Lackiererei Grundt in Buchholz eingeweiht

Holger und Regina Grundt mit ihren Töchtern Isabelle (rechts) Und Jacqueline.
Spitzenkoch Frank Wiechern vom "Leuchtturm" in Harburg verwöhnte die Gäste mit zartem Kalbsbraten, Zanderfilet und allerlei Raffinesse aus der gehobenen Küche.

Spitzenkoch Frank Wiechern vom „Leuchtturm“ in Harburg verwöhnte die Gäste mit zartem Kalbsbraten, Zanderfilet und allerlei Raffinesse aus der gehobenen Küche.

700 Gäste erleben eine grandiose Eröffnungsfeier im Neubau an der Brauerstraße.

Die Zukunft ist rot-blau – in diesen Farben präsentierte sich der illuminierte Neubau der Buchholzer Lackiererei Grundt zur Eröffnung. Die größte der Hallen war zu diesem Zweck leergeräumt und in einen Festsaal mit modernstem Industriecharme verwandelt worden. Weiße Bühne, weiße Stehtische, weißes Mobiliar und die weiß gekleideten Köche aus dem Harburger Restaurant „Leuchtturm“ – jedes Detail bis ins Kleinste durchdacht. Dazu witzige Show-Einlagen, tolle Musiker und eine gelöste Unternehmerfamilie, die mit diesem Projekt im Buchholzer Gewerbegebiet Vaenser Heide II einen neuen Standard für das Lackierer-Handwerk definiert. Holger Grundt, Inhaber und Investor, dürfte richtig liegen, wenn er von der modernsten Lackiererei Deutschlands spricht. Gemeinsam mit Ehefrau Regina sowie den Töchtern Isabelle und Jacqueline leistete er sich einen richtigen Show-Auftritt auf der Bühne und freute sich über den Beifall seiner  Gäste.


Holger Grundt mit dem verschmitzten Lächeln eines Unternehmers, der ein großes Ziel erreicht hat: „Das habe ich mir schon immer gewünscht. Einmal so einen Auftritt wie in einer amerikanischen Fernsehshow erleben. Das musste ich mir jetzt einfach mal gönnen.“

Dass sich dieses Unternehmen nicht zu verstecken braucht, zeigte auch das Rundgang-Prinzip: Bei Grundt standen alle Türen offen. Wer wollte, durfte in die Geheimkammern der Farbanmischung schauen. Und mit dem Gefühl nach Hause fahren, alles gesehen zu haben. Die Einrichtung, die Arbeitsplätze, die Sozialräume – hier ist ein Vorzeigeunternehmen des deutschen Handwerks entstanden. Die Feier – ausgerichtet von Team 412, gastronomisch geadelt von Frank Wiechern und seinem Team, musikalisch begleitet von den Rats of St. Pauli – begeisterte Kunden, Geschäftspartner, Lieferanten, Politiker und Vertreter aus der Wirtschaft gleichermaßen. Auf Geschenke verzichtete die Familie Grundt, bat stattdessen um Spenden für die DLRG-Ortsgruppe Buchholz und die Zukunftswerkstatt.

Mehr zum Thema: http://www.business-people-magazin.de/business/handwerk/mehr-geht-nicht-9879/

Rot-blau - das sind die Farben, mit denen die Buchholzer Lackiererei Grundt ihre Gäste begrüßte. Fotos: Wolfgang Becker

Rot-blau – das sind die Farben, mit denen die Buchholzer Lackiererei Grundt ihre Gäste begrüßte. Fotos: Wolfgang Becker

Diese beiden "Aupair-Polizisten" aus Berlin sorgten mit ihren Einlagen und Gesangskünsten mncht nur für Lacher, sondern auch für Erstaunen.

Diese beiden „Aupair-Polizisten“ aus Berlin sorgten mit ihren Einlagen und Gesangskünsten mncht nur für Lacher, sondern auch für Erstaunen.

Was für eine Deko: Ein mehr als 1000 PS starker Rennwagen steht als Eyecatcher in der Spitzkabine. Dahinter: der volle "Festsaal".

Was für eine Deko: Ein mehr als 1000 PS starker Rennwagen steht als Eyecatcher in der Spitzkabine. Dahinter: der volle „Festsaal“.