Kunst verbindet – Gestern. Heute. Morgen.

Christoph Birkel

Hit-Art: Technopark stellt spektakuläre Kunstwerke der Gegenwart vor

Kreative Werke bringen Menschen ins Gespräch. Deshalb veranstaltet der hit-Technopark seit fast 20 Jahren Kunstausstellungen. Gelegenheit zu Vernetzung und Austausch und damit Anstöße zu Weiterentwicklung zu geben, ist Anliegen des Technoparks. „Kunst stellt Fragen, gibt Antworten, deckt auf, provoziert und regt an, sich Gedanken zu machen“, erklärte Technopark-Chef Christoph Birkel bei der Eröffnung. „Kunst lässt uns innehalten in schnelllebigen Zeiten“, ergänzte Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard in ihrer Laudatio.

Anzeige

Diesmal haben sich die Künstler mittels Malerei, Fotografie, Druckgrafik, Bildhauerei und Urban-Art dem Thema „Wandel der Zeit“ gewidmet. Nach der Gemeinschaftsausstellung folgen im kommenden Jahr jeweils zweimonatige Einzelausstellungen. Die Kunst von Gerrit Peters, Mirko Reisser und Heiko Zahlmann ist wie kaum eine andere dem Zahn der Zeit unterworfen. Es gehört zum Wesen von Graffiti und Street Art, dass sie irgendwann wieder verschwindet. Menschsein und Bewegung prägen die Arbeiten der Malerin Lillemor Mahlstaedt. Mit aus Farben geschichteten Räumen und Unschärfe rufen ihre Bilder Erinnerungen des Betrachters wach. Auch Jo Jankowskis Schwarz-Weiß-Fotos, teils anlog, teils digital aufgenommen, erzählen von privaten Momenten und sind bei näherem Hinsehen doch höchst politisch. Der Druckgrafiker Philip Angermaier hält in seinen abstrakten Holzschnitten Zustände fest, die in der Vergangenheit stattgefunden haben. Die Skulpturen von Hauke Jessen verbinden philosophische Aspekte mit aktuellen Themen.

Damit die Ausstellungen der vergangenen Jahre präsent bleiben, ist jetzt ein Katalog erschienen, der die Fülle der am Tempowerk­ring präsentierten Kunstwerke dokumentiert. Gewidmet ist das Buch Renate
Selinger-Barber, die die Veranstaltungen bisher in künstlerischer Hinsicht geprägt hat und nun im Ruhestand ist. Ihre Nachfolgerin ist Dorothea Ladek, die in diesem Jahr ihr Debüt als Kuratorin gab. mab

Öffnungszeiten für alle Ausstellungen: Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr.
hit-Technopark, Tempowerkring 6, Hamburg-Hausbruch, https://www.hit-art.de/