Gemeinsam – Regional – Stark: die Süderelbe AG präsentiert sich erfolgreich auf der EXPO-REAL 2017 in München.

Foto: Süderelbe AGWirtschaftssenator Frank Horch (Mitte) mit Partnern auf der EXPO Real in München. || Foto: Süderelbe AG

Mit gleich fünf starken Partnern aus dem Hamburger Süden zeigt die Süderelbe AG regionale Stärke.

Auch in diesem Jahr trifft sich die Immobilienbranche zum deutschlandweit größten Branchentreffen, der Expo Real. Rund 1900 Unternehmen, Städte und Regionen aus 35 Ländern kamen zur Expo Real nach München – ein Zuwachs von 10 Prozent gegenüber der Vorjahresveranstaltung. Die steigende Ausstellerzahl spiegelt die Euphorie, die in der Immobilienbranche herrscht, repräsentativ wieder. Ungeachtet der unvorhersehbaren Entwicklungen in der Weltpolitik spielten die Trendthemen wie die Zukunft der EU, der Brexit oder die Digitalisierung auch auf der Münchener Fachmesse eine wichtige Rolle.

Auch wenn sich der Wohnungsimmobilienmarkt weiterhin sehr lukrativ entwickelt, auf der diesjährigen Expo Real lag der Fokus auf dem Gewerbeimmobilienmarkt. Zunehmende Investitionen ließen den Gewerbeimmobilienmarkt im Vergleich zum Vorjahr besonders stark wachsen. Dieser Trend kann auch in der Süderelbe-Region beobachtet werden. Herr Martin Stoppel, Projektmanager Immobilienservices der Süderelbe AG:


 „Die Nachfrage nach adäquaten Gewerbeimmobilien ist in den letzten Jahren stark gestiegen und wir versuchen den Anforderungen der Unternehmen gerecht zu werden, um sie in unsere Region anzusiedeln. Aufgrund der guten infrastrukturellen Ausstattung der Süderelbe-Region verfügt besonders der periphere Raum über Potential, um mit der großen Metropolen konkurrieren zu können“.

Herr Dr. Jürgen Glaser, Prokurist der Süderelbe AG, ergänzt:

„Es ist jedoch wichtig, das Thema wie die zunehmende Digitalisierung oder neue Handelslogistikkonzepte immer wieder aufzuwerfen, um so im Wettbewerb mithalten zu können“.

Diese grenz- und branchenübergreifende Zusammenarbeit wurde bereits auf dem Messestand versinnbildlicht. Mit gleich fünf starken Partnern aus dem Hamburger Süden repräsentierte sich die Süderelbe AG in München: gemeinsam mit der Hans E.H. Puhst Grundstücksverwaltung, dem hit-Technopark, Schlarmann von Geyso, der Sparkasse Buxtehude und der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH. Vertreten ist mit der Sparkasse Lüneburg zudem ein weiterer Aktionäre der Süderelbe AG. Es wurden einem internationalen Publikum aktuelle Projekte sowie die Standortvorteile des Hamburger Süden präsentiert.

Nach wie vor nimmt das Netzwerken bei der Expo Real einen sehr hohen Stellenwert ein. Die Fachmesse bietet hervorragende Gelegenheiten, um mit Partnern der Süderelbe AG neue Kunden anzusprechen und Immobilien in der Metropolregion Hamburg zu vermarkten.

Der Messestand der Metropolregion Hamburg mit 65 Partnern auf 640 Quadratmetern Ausstellungsfläche war einer der größten Stände auf der Münchener Messe.

Über die EXPO REAL 2017

Die EXPO REAL ist eine internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen und findet seit 1998 jedes Jahr im Oktober in München statt. Die größte B2B-Messe für Immobilien und Investitionen in Europa bietet beste Bedingungen für effizientes Networking sowie umfassende Möglichkeiten zur Marktorientierung und -sondierung. An drei Tagen trifft sich auf der unverzichtbaren Geschäftsplattform die gesamte Branche an einem Ort.

Über die Süderelbe AG

Die Süderelbe AG versteht sich als kompetenter Ansprechpartner für Unternehmen, Investoren und Kommunen im Hamburger Süden. Schwerpunkte der Gesellschaft liegen in der Förderung des Wirtschaftsstandorts Süderelbe, in der Stärkung der Leit- und Zukunftsbranchen sowie in den Unternehmensservices. Mit der Entwicklung und Umsetzung grenzübergreifender Konzepte und Projekte stärkt die Süderelbe AG die südliche Metropolregion Hamburg. Hamburg und die niedersächsischen Landkreise Harburg, Lüneburg und Stade sowie die Hansestadt Lüneburg gehören ebenso zu den Aktionären wie die Sparkassen der Region und weitere Unternehmen.