Made by Mönke – Leichtpalette erhält Deutschen Verpackungspreis 2019

Die innovative Leichtpalette B4B der Paletten-Service Hamburg AG ist im ersten Jahr nach der Markteinführung mit dem Deutschen Verpackungspreis 2019 in der Kategorie „Logistik und Materialfluss“ ausgezeichnet worden. Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Harburger Entwicklung überzeugten die Jury besonders: Die Leichtpalette ist sehr robust und frei von Nägeln oder Klammern; die ISPM-15-Konformität wird erfüllt und die verwendeten Holzwerkstoffe Sperrholz und HDF ermöglichen eine ökologische Entsorgung.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung von der unabhängigen Expertenjury“, erklärt Daniel Stadach, Vorstand der Paletten-Service Hamburg AG, stolz. „Diese Palette wiegt nur 5,5 Kilo und ist gleichzeitig bis 900 Kilo dynamisch belastbar; statisch sind es 4 500 Kilo. Dabei lässt sie sich platzsparend stapeln und eignet sich besonders für unsere Kunden im Exportgeschäft.“

Anzeige

Die Vergabe des Deutschen Verpackungspreises ist die renommierteste Leistungsschau rund um die Verpackung in Europa. Der Preis wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ausgeschrieben und zeichnet seit 1963 die besten Lösungen und Innovationen in verschiedenen Kategorien aus. Organisator der Leistungsschau ist das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) in Berlin. Die Paletten-Service Hamburg AG ist ein Unternehmen der Familie Mönke und mit 300 Mitarbeitern und rund 100 Millionen Euro Jahresumsatz einer der größten Palettenanbieter in Europa. Sie verfügt über Niederlassungen und Tochterunternehmen in Hamburg, Wismar, Finsterwalde und Hodenhagen sowie in Wloszakowice und Dobrzyca in Polen. Die Zentrale ist im Harburger Binnenhafen.